Triple-header in Neuhofen

Am Samstag heißt es gleich dreimal Union Neuhofen – ASK Metran Kematen. Zusätzlich zum Gebietsligaduell tritt nämlich auch unsere U12 zum Derby an. Seit dem Aufstieg der Neuhofner in die Gebietsliga vor zwei Jahren gab es bislang vier Duelle und die Bilanz von einem Sieg und drei Niederlagen gilt es aus Sicht des ASK aufzubessern.

Die Anstoßzeiten im Überblick:

  •     U12: 13:00
  •     U23: 14:30
  •     KM:  16:30

1:1 gegen Hofstetten

Im Heimspiel gegen Hofstetten erkämpft sich der ASK Kematen trotz Rückstand und  einstündiger numerischer Unterlegenheit immerhin noch ein Remis.

Nach dem Sieg in Gottsdorf startet unsere Mannschaft mit viel Elan in die Begegnung. Bereits in der ersten Minute tankt sich Elias Kaufmann auf rechts durch und kann nahe der Toroutline und knapp außerhalb des Strafraumes nur regelwidrig gestoppt werden. Aus dem folgenden Freistoß entsteht allerdings keine Gefahr für das Hofstettner Tor, sondern ein erster im Ansatz gefährlicher Konter der Gäste. Diese Aktion ist dann sinnbildlich für die weitere Anfangsphase. Unsere Mannschaft versucht das Spiel zu gestalten, verliert aber immer wieder schnell den Ball und ermöglicht Hofstetten gefährliche Angriffe. Nicht weniger als dreimal hat der ASK Glück, dass die Gäste den Ball aus aussichtreicher Position nicht aufs Tor bringen. Nach etwa 20 Minuten kommt unsere Mannschaft dann etwas besser ins Spiel, allerdings fehlt steht’s beim letzten oder vorletzten Pass die Genauigkeit. In Minute 30 kommt dann Lukas Hanger bei einem Tackling zu spät, trifft den nicht den Ball sondern den Gegner und wird zu Recht mit glatt rot des Feldes verwiesen. Der ASK muss somit die restlichen 60 Minuten mit einem Mann weniger auskommen. Im Anschluss an den Platzverweis kommt unsere Mannschaft zu ihren bisher besten Chancen. Maros Bacik scheitert mit einer Direktabnahme am Gästetormann und Paul Naglstrasser verzieht knapp. In der 41 Minute gehen dann aber die Gäste in Führung. Unsere Abwehr bekommt eine Flanke nicht geklärt und Florian Wurm kann den Ball via Innenstange zum 0:1 über die Linie befördern. Mit diesem Zwischenstand geht es dann auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel beweist der ASK seine Moral und betreibt gehörigen Aufwand um trotz Unterzahl noch etwas Zählbares einzufahren. Je länger das Spiel dauert desto mehr hat unsere Mannschaft auch vom Spiel, wirklich gefährlich wird sie aber wie schon zum größten Teil von Halbzeit eins nur in Ansätzen. Aber in Minute 80 werden unsere Burschen dann schließlich doch für ihre kämpferische Leistung belohnt. Jozef Adamik chipt einen Freistoß aus ca. 30 Metern über die Mauer, Alex Posch ist vorm Gästetormann am Ball und bringt diesen zur Mitte wo Julian Schattleitner von einem ungestüm attackierenden Verteidiger zu Fall gebracht wird und der Schiedsrichter entscheidet folgerichtig auf Strafstoß. Der ist dann eine Sache für Maros Bacik der trocken zum 1:1 verwertet. In der Schlussphase haben beide Mannschaften noch einige potenziell gefährliche Aktionen, scheitern aber jeweils an eigenen Ungenauigkeiten.

Heimspiel gegen Hofstetten

Diesen Samstag empfängt der ASK Metran Kematen die SU Hofstetten im Waldstadion. Nachdem in vergangenes Wochenende in Gottsdorf der erste Dreier eingefahren werden konnte soll nun auch der erste Heimsieg der laufenden Saison her. Dafür gilt es wieder kämpferisch alles abzurufen und eine starke Leistung auf den Platz zu bringen.

In der Vorsaison konnte das Heimspiel gegen Hofstetten mit 2:0 gewonnen werden. In Hofstetten gab es ein 1:1 Unentschieden.

Anstoßzeiten am Samstag sind 14 und 16 Uhr.

Der ASK Metran Kematen freut sich auf Euren Besuch

plakate-hofstetten

 

Erster Saisonsieg

In Gottsdorf konnte der ASK Metran Kematen in der fünften Runde den ersten Sieg der laufenden Saison einfahren. In einem spannenden und umkämpften Spiel setzt sich unsere Mannschaft mit 3:2 durch.

Unsere Mannschaft tritt von Beginn an entschlossen auf und hat in der Anfangsphase mehr vom Spiel. Nach 12 Minuten macht sich dieser gute Start bezahlt und Paul Naglstrasser bringt den ASK mit 1:0 in Führung. Jozef Adamik spielt einen Freistoß aus der eigenen Hälfte steil über die Abwehr der Gastgeber und unser Youngster startet perfekt, umspielt den Tormann und vollendet ins leere Tor. Neun Minuten später erzielt Maros Bacik nach Flanke von Thomas Hörlesberger per Kopf sein erstes Pflichtspieltor im Kematner Dress und verdoppelt die Führung. In der Folge schleichen sich aber einige Unkonzentriertheiten ins Spiel unsere Mannschaft und Gottsdorf kommt folglich besser ins Spiel. In Minute 32 rächen sich diese Fehler und nach einem „Stanglpass“ wird Elias Kaufmann unglücklich getroffen und befördert den Ball zum 1:2 ins eigene Tor. Mit dieser knappen Führung des ASKs geht es dann auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel dauert es dann ganze vier Minute bis die Gastgeber per Kopf den Ausgleich erzielen. Unsere Mannschaft kann aber in Minute 59 zurückschlagen und neuerlich in Führung gehen. Nach einem Eckball von Maros Bacik ist Julian Schattleitner per Kopf zur Stelle und trifft zum 3:2. In der Folge versuchen die Gastgeber alles um noch zumindest noch ein Unentschieden zu holen. Der ASK wirft aber kämpferisch alles in die Wagschale und bringt, wenn auch mit etwas Glück (unteranderem trifft Gottsdorf per Kopf einmal die Latte), den Sieg über die Zeit.

Den Nachmittag perfekt macht unsere U23 die Dank eines Last-Minute Treffers von Hakar Youseff mit 2:1 gewinnt. Lukas Fischböck hatte zuvor unsere Youngsters in Minute 63 mit 1:0 in Führung gebracht.

Einen herzlichen Glückwunsch an beide Mannschaften sowie das gesamt Betreuerteam.

 

Sieg, Unentschieden und Niederlage für unsere Nachwuchsmannschaften

Am gestrigen Samstag war für unsere Nachwuchsteams von Allem etwas dabei.

Die stark ersatzgeschwächte U13 holte in Pöchlarn ein 2:2 Unentschieden. Etwas bitter ist, dass unsere Mannschaft quasi mit dem Schlusspfiff den Ausgleich hinnehmen musste. Einen Sieg gab es für die U14. In Hilm gewinnt man gegen Purgstall deutlich und verdient mit 7:0. Deutlich verbessert gegenüber den letzten Auftritte präsentierte sich auch die U17. Gegen Oberndorf zog man trotzdem mit 1:2 knapp den Kürzeren.

Das nächste Nachwuchsspiel steigt morgen Montag im Waldstadion. Die U12 trifft ab 16:45 auf Waidhofen.

Auswärtsspiel in Gottsdorf

Nach der bitteren Niederlage im Derby gegen Mauer gastiert der ASK Metran Kematen diesen Sonntag beim SV Gottsdorf. Ziel unserer Mannschaft ist es im fünften Saisonspiel den ersten Dreier einzufahren. Allerdings wartet mit Gottsdorf eine Mannschaft, die zuletzt zwei Siege in Folge gefeiert hat und dementsprechend selbstbewusst in die Partie gehen wird. Auf unsere Mannschaft wartet also erneut eine schwierige Aufgabe.

In der Vorsaison musste sich der ASK im Übrigen sowohl in Gottsdorf als auch in Kematen mit 0:1 geschlagen geben.

Anstoßzeiten am Sonntag sind 14 und 16 Uhr.

Aktuelle Spiele unserer Nachwuchsmannschaften

Von heute Freitag bis inklusive Montag sind insgesamt fünf unserer Nachwuchsmannschaften im Einsatz, drei davon bestreiten ihre Spiele im Kematner Waldstadion.

Den Anfang macht heute ab 16:30 die U10 zuhause gegen Hausmening. Morgen um 10:30 gastiert die U13 in Pöchlarn. Um 11 Uhr spielt die U17 im Waldstadion gegen Oberndorf. Zur selben Zeit spielt auch die U14 in Hilm gegen Purgstall. Den Abschluss macht am Montag ab 16:45 die U12, die ebenfalls in Kematen die Altersgenossen aus Waidhofen empfängt.

Wie immer freut sich die Nachwuchsabteilung des ASK Kematen auf euern Besuch.

OKTOBERFEST IM WALDSTADION

Auch heuer lädt der ASK Kematen wieder zum inzwischen traditionellen Oktoberfest ins Waldstadion. Termin ist Sonntag, 25.9. ab 10 Uhr. Für alle die in Tracht kommen gibt’s zur Begrüßung wieder ein Seiterl.

Plakat Oktoberfest 2016

 

Unglückliche Derbyniederlage gegen Mauer

Im Derby gegen Mauer muss sich unsere Mannschaft vor heimischem Publikum knapp mit 1:2 geschlagen geben. Praktisch mit dem Anpfiff gerät der ASK bereits in Rückstand. Nach einem Ballverlust 20 Meter vor dem eigenen Tor kommt ein Gästespieler ungehindert zum Flanke und in der Mitte verwertet Tomas Strasky zum 0:1. Unsere Mannschaft kämpft sich aber zurück ins Spiel und wird in Minute 38 mit dem Ausgleich belohnt. Alexander Posch tankt sich links in den Strafraum und seinen Querpass braucht der aufgerückte Jozef Adamik nur noch im leeren Tor unterbringen. Mit 1:1 geht es im Anschluss auch in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel verläuft das Spiel zunächst relativ ausgeglichen, die gefährlicheren Szenen hat aber der ASK Kematen. Die größte Chance findet Paul Naglstrasser vor; sein Kopfball landet aber an der Querlatte. In der 73 Minute gelingt dann Mauer aus dem sprichwörtlichen Nichts der 2:1 Siegtreffer. Pavol Balasz zieht eine Ecke direkt aufs Tor und trifft. In der Folge versucht unsere Mannschaft nochmal alles, gefährlich wird man aber nur mehr in Ansätzen.

Immerhin einen Punkt konnte hingegen unsere U23 Mannschaft erringen. Nachdem man zur Pause sehr unglücklich mit 0:2 im Rückstand liegt, gelingt nach dem Seitenwechsel durch Tore von Christoph Alberer und Marco Halbmayr noch der Ausgleich.

Fotos vom Derby gibt es wieder auf deinsportfoto.at